UnterstützerInnen

»Einmal mehr schockiert mich, wie eine Erfindung des Menschen – das Geld – seine kognitiven Fähigkeiten, seine Handlungsfreiheit und sogar seine Emotionen beherrscht und damit beschneidet. Wir brauchen Lösungen jenseits des Pekuniären. Nicht nur in Griechenland.« Ruth Löbner, Autorin

Ruth

 

»Die Griechenlandkrise hat mich persönlich sehr betroffen gemacht, zumal ich die Maßnahmen der Troika nicht nur menschlich sondern auch politisch und wirtschaftlich für völlig verfehlt halte. Und dass Menschen wegen dieser neoliberalen Ideologie unschuldigerweise leiden und möglicherweise wegen schlechter medizinischer Versorgung sogar sterben müssen, erfüllt mich mit tiefer Scham.« Ulf Schiewe, Autor

Ulf-Schiewe P1a

 

»Ich finde es unfassbar, dass wir bzw. die deutsche Politik zu den Zuständen in Griechenland beigetragen haben, weil unsere Wirtschaft davon profitiert hat und jetzt will’s wieder keiner gewesen sein. Den Menschen – Bürgern wie wir – dort zu helfen, sollte eigentlich selbstverständlich sein und gebietet der Anstand. Deshalb freue ich mich jetzt schon auf den Lesemarathon.« Bettina Brömme, Autorin

Tina Kopie

(c) Anna Iding

 

»Ich unterstütze die Aktion, weil jeder Mensch Zugang zu medizinischer Versorgung haben sollte, unabhängig von seinem Einkommen.« Mascha Vassena, Autorin

msg-327-0-95338800-1442387821

 

»Ich unterstütze diese Aktion, weil es nicht sein kann, dass Menschen Mitten in Europa ohne vernünftige medizinische Versorgung bleiben.  Setzen wir unmenschlicher Politik Mitmenschlichkeit entgegen.« Inge Löhnig, Autorin

Inge_Loehnig_CMYK

(c) Frank Bauer

 

»Ich freue mich, ich mit dem, was ich kann, einen Beitrag leisten zu können. Als dreifache Mutter brauche ich mir nur vorzustellen, wie das Leben ohne Krankenversicherung wäre. Da stellt sich die Frage nicht mehr, ob Hilfe nötig ist.« Angelika Lauriel, Autorin

LaurielbyTraumstoff1

(c) Traumstoff

 

»Ich will über menschliches Leid nicht nur glaubwürdig schreiben – ich will auch aktiv etwas dagegen tun.« Julia Kröhn, Autorin

Julia

 

»Es ist für mich unerträglich, dass Menschen in Verarmung und Verzweiflung gestoßen werden, bloß weil angeblich Regeln eingehalten werden müssen. Gemeint sind – natürlich – die Regeln des Geldes. Was ist mit den Regeln der Mitmenschlichkeit und Solidarität? Folgen wir lieber diesen Regeln und helfen wir, wo und wie wir können. Deshalb mache ich bei dieser Aktion mit.« Andreas Götz, Autor

Andi

 

»Ich unterstütze die Aktion, weil ich schon seit längerem fassungslos bin, über das, was gerade in Europa und in der Welt passiert. Und natürlich deshalb, weil Fassungslosigkeit und Empörung allein nicht reichen …« Claudia Brendler, Autorin

claudiabrendler2

 

»Über Zustände, die unerträglich sind, darf man nicht nur den Kopf schütteln. Man muss sich auch weigern, sie mitzutragen.« Vanessa Walder, Autorin

Vanessa Walder_by Nadja Meister5a

Foto (c) Nadja Meister

 

»Dem Leid und der Angst etwas entgegensetzen! Ich hoffe, durch meine Unterstützung der Aktion von Dr. Kampouridis, nicht nur dem deutschen Publikum ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.« Ida Ding, Autorin

msg-394-0-58026700-1442384266

 

»Ich helfe euch gern, weil es das Mindeste ist, was ich für Menschen tun kann, die unverschuldet in Not geraten sind.« Alice Pantermüller, Autorin

Alice

 

»Ich möchte helfen, weil es mir eine Herzensangelegenheit ist.« Jordis Lank, Autorin

msg-470-0-05991200-1442316835

 

»Ich hatte das große Glück, mit einem Aufenthaltsstipendium längere Zeit in Griechenland leben zu dürfen, habe nicht nur das Land, sondern v.a. die Menschen kennengelernt, Freundschaften geschlossen. Was jetzt im Land geschieht, dieser Kummer – das geht mir persönlich sehr nahe. Ich möchte sehr gern helfen, nicht nur mit Büchern – vielleicht finden wir ja auch einen Veranstalter für eine Benefizlesung in Hannover!« Antje Wagner, Autorin

 

»Man kann sich wunderbar über den richtigen Weg in der EU streiten, ja man kann sich sogar heftig darüber streiten, wie viel Schuld jeder Einzene der Beteiligten an der aktuellen Situation trägt, aber eine solche Lage im Europa des 21. Jhs. mitzuerleben, und die Griechen damit allein zu lassen ist schlicht untragbar und moralisch zutiefst verwerflich.« Lars Simon, Autor

Leue_16_tn

(c) Ulrike Wolf, Frankfurt am Main

 

»Ich halte es für wichtig, zu helfen, wenn ich helfen kann, auch wenn es auch nur ein kleiner Beitrag ist. Die Menschen in Griechenland brauchen unsere konkrete Unterstützung und unsere Solidarität. Leider ist das schon lange kein großes Thema mehr, deshalb ist es umso wichtiger, nochmal darauf aufmerksam zu machen und etwas zu bewegen.« Heidi Renn, Autorin

240112_0058_rehn-Bearbeitet

(c) Erol Gurian

 

»Ich unterstütze diese Aktion sehr gerne, weil wir uns hier in Deutschland in einer sehr privilegierten Situation befinden und es nicht weh tut, ein wenig abzugeben.« Sabine Bartsch, Autorin

Sabine-Bartsch-Hochformat-Farbe

 

»Die oft reichlich überhebliche und einseitige Berichterstattung über die „Griechenlandkrise“ hat mich immer wieder sehr geärgert und ich freue mich sehr, zusammen mit anderen AutorInnen einen kleinen Beitrag leisten zu können, der wirklich dazu beitragen wird, etwas vor Ort zu verbessern.« Beatrix Mannel, Autorin

pressefoto2013bunt.

 

»Ich mache mit, weil ich gern Gutes mit Gutem verbinde.« Maria Knissel, Autorin

Maria Knissel_Copyright Knissel

 

»Wenn Menschen sich zusammentun, um anderen zu helfen, entsteht immer etwas Besonderes, das mehr ist als die Summe seiner Teile. Ich wünsche allen Beteiligten viel Spaß bei der Benefizlesung – und viel Erfolg.«  Christine Spindler, Autorin

Christine Spindler Schriftstellerin Unterbrüden, 14.05.2013 Foto Edgar Layher © Copyright Edgar Layher, Veröffentlichung nur gegen Honorar, Urhebervermerk und Beleg.

 

»Die Aktion von Dr. Kampouridis und Lisa-Marie Dickreiter setzt sich für andere ein, für Solidarität und Mitmenschlichkeit. Deshalb unterstütze ich sie gerne – Schritt für Schritt für eine bessere Welt.«  Dorothea Böhme, Autorin

Böhme Foto

 

»Ich unterstütze den Lesemarathon, weil die Menschen in Griechenland dringend unsere Hilfe brauchen.« Daniela Knor, Autorin

DanielaKnorAutorenfotoKlein05

 

»Ich unterstütze den Lesemarathon, weil Griechenland unsere Hilfe braucht.« Rüdiger Bertram, Autor

Rüdiger Bertram_ Fotograf_ClaudioDiLucia

(c) Claudio Di Lucia

 

»Ich helfe mit, weil ich nicht wegsehen will, was rund um uns passiert. Menschen – Kinder, Alte und Kranke – hier in Europa, die unverschuldet in Not sind und ärztliche Hilfe brauchen. Und wenn man hinsieht, kann man gar nicht anders, als irgendetwas zu tun – und sei es ein noch so kleiner Beitrag. Die Summe der kleinen Beiträge macht was Großes aus.« Berta Berger, Autorin

Minolta DSC

 

»Heute wollen Worte Taten werden und jedes Wort, das wir lesen, lesen wir aus vollem Herzen. Unterstützen Sie diese gute Sache!« Diana Hillebrand, Autorin

Diana_Hillebrand

 

»Ich schäme mich für die unmenschliche Troika-Politik unserer Regierungen. Banken werden blitzschnell gerettet – aber die Menschen dann mit einer rigiden Sparpolitik allein gelassen. Wie viel Leid dadurch entstanden ist, kann man ja schon daran ablesen, dass die Kindersterblichkeit in Griechenland in den letzten Jahren um das Vierfache gestiegen ist. Mitten in Europa!« Lisa-Marie Dickreiter, Autorin

Lisa 3

Foto (c) Winfried Oelsner